DE
+971 58 648 8888
WhatsApp

Der Immobilienriese Emaar feiert seine bisher höchsten Verkaufszahlen

Dank einer deutlichen Erholung des Immobilienmarktes in Dubai hat Emaar Properties seinen bisher höchsten Umsatz erzielt. Der größte Bauträger des Emirats meldete erstaunliche Umsätze in Höhe von AED 26 Mrd. (USD 7,2 Mrd.), was dem dreifachen Umsatzwert des gleichen Zeitraums im Jahr 2020 entspricht. Der Nettogewinn stieg in den drei Monaten bis Ende September auf AED 1,02 Mrd. (USD 277 Mio.) gegenüber AED 359 Mio. (USD 97,7 Mio.) im gleichen Zeitraum des Vorjahres.
  • /
  • /
Veröffentlicht am november 21, 2021
Darüber hinaus stieg der Umsatz des Unternehmens im dritten Quartal 2021 um 65 % auf insgesamt AED 6,8 Mrd. (USD 1,8 Mrd.) im Vergleich zu AED 4,13 Mrd. (USD 1,1 Mrd.) im Jahr 2020.

Emaar teilte dem Dubai Financial Market mit, dass sich seine Immobilienverkäufe in den ersten neun Monaten des Jahres 2021 im Vergleich zum entsprechenden Zeitraum des Jahres 2020 verdoppelt habe, was auf das Entwicklungsgeschäft in den VAE und die internationalen Aktivitäten zurückzuführen sei, die zu Transaktionen im Wert von insgesamt AED 26,15 Mrd. (USD 7,1 Mrd.) geführt hätten. Gleichzeitig erreichten die inländischen Immobilienverkäufe von Januar bis September einen Betrag von AED 20,99 Mrd. (USD 5,7 Mrd.), was dem Fünffachen des Wertes der VAE-Immobilienverkäufe während des entsprechenden Zeitraums im Jahr 2020 entspricht. Laut Emaar zeigt die Widerstandsfähigkeit des Immobilienmarktes in Dubai, dass sich die Wirtschaft der VAE im Jahr 2021 stark erholen wird.
Des Weiteren haben Emaar Properties und Emaar Malls bestätigt, dass sie am 21. November 2021 fusionieren werden, wie aus einer Mitteilung an den Dubai Financial Market hervorgeht. Sobald die Fusion abgeschlossen ist, werden alle Vermögenswerte und Verbindlichkeiten von Emaar Malls zu Emaar Malls Management gehören, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Emaar Properties. Durch den Zusammenschluss erhöht sich das Aktienkapital von Emaar Properties auf insgesamt AED 8,17 Milliarden (USD 2,2 Milliarden).

Wie das Immobilienberatungsunternehmen CBRE Group Inc. berichtet, steigen die durchschnittlichen Preise für Wohnimmobilien in Dubai so schnell wie seit Februar 2015 nicht mehr. Gleichzeitig ist im August das Transaktionsvolumen auf Jahresbasis um 77 % gestiegen. Die meisten Käufer erwerben außerdem im Zuge des jüngsten Trends zur Fernarbeit aufgrund der Pandemie größere Räume.

FREE BROCHURE

MORE EXTERIORS
MORE OFFERS

DOWNLOAD BROCHURE

DOWNLOAD

MORE INTERIORS
Узнать больше
ЗАПУСК НОВОГО ОБЪЕКТА СОВСЕМ СКОРО!
Мы поможем забронировать лучший вариант, заполнив форму ниже:
Узнать больше
ЗАПУСК НОВОГО ОБЪЕКТА СОВСЕМ СКОРО!
Мы поможем забронировать лучший вариант, заполнив форму ниже: