Error get alias
Error get alias

Der neue Bezirk Dubai Harbour bietet 7.500 Apartments direkt am Meer und ein Kreuzfahrtterminal

Die Einwohner Dubais warten sehnsüchtig auf die Fertigstellung des Hafenviertels Dubai Harbour, das direkt zwischen Bluewaters Island und Palm Jumeirah liegen wird. Es ist eines der wichtigsten Projekte der Stadt, da es den größten Yachthafen der Region mit 700 Liegeplätzen, einen Yachtclub, eine Fallschirmsprunganlage, drei Restaurants (zwei sollen im Dezember 2021 eröffnet werden) und einen riesigen Veranstaltungsraum umfassen wird.
  • /
  • /
Veröffentlicht am november 28, 2021
Nicht zu vergessen ist natürlich die mit Spannung erwartete Küstenanlage Emaar Beachfront, in der 24 Wohntürme mit insgesamt 7.500 Apartments entstehen sollen. Einige davon, darunter Sunrise Bay und Creek Gate, stehen bereits kurz vor der Fertigstellung, so dass die Bewohner nächstes Jahr einziehen können.

Dubai Harbour ist als fußgängerfreundliche Anlage konzipiert, so dass Anwohner und Besucher ungehindert durch die Häfen schlendern können. Darüber hinaus sieht der Masterplan eine Vielzahl von feinen Restaurants und Einzelhandelsgeschäften vor, die das Freizeitangebot im Dubai Marina District erweitern. Für VIP-Gäste gibt es den Dubai Harbour Pier Club in der Nähe der Liegeplätze für Superyachten. Mit einem Fitnessstudio für Führungskräfte, einem Hubschrauberlandeplatz und einem Gourmet-Restaurant namens Bar Du Port sollen auch die Megareichen angesprochen werden. Darüber hinaus wird der Hafen von Dubai Schauplatz einiger wichtiger Veranstaltungen sein, wie zum Beispiel der 16. Ausgabe der #NOFILTERDXB, der größten Automobilveranstaltung in der Region, die vom 24. bis 27. November stattfindet. Außerdem wird im März nächsten Jahres die Dubai International Boat Show präsentiert.
Die ersten offiziellen Gäste werden am 25. November erwartet, wenn das Dubai Harbour Cruise Terminal seine Tore öffnet. Das Kreuzfahrtterminal wurde eigentlich schon vor einem Jahr fertiggestellt, seine Eröffnung wurde jedoch durch die Coronavirus-Pandemie verzögert. Das Terminal besteht aus 2 Anlagen mit einer Gesamtfläche von 30 Tausend Quadratmetern. Die maßgeschneiderten Passagierbrücken des Seehafens haben eine Kapazität von über 3.250 Passagieren pro Stunde. In 2 Empfangsgebäuden können 2 Megaschiffe gleichzeitig abgefertigt werden. Die Kreuzfahrtterminals befinden sich an einem knapp 3000 Meter langen Pier und bieten den Besuchern eine ganze Reihe von Annehmlichkeiten, darunter Geldwechselstuben, Reisebüros, Duty-free-Shops und kostenloses Wi-Fi. Darüber hinaus ist der gesamte Bereich für Rollstuhlfahrer geeignet. Nach Angaben der Shamal Holding, dem Eigentümer des Hafens von Dubai, werden zwei internationale Kreuzfahrtgesellschaften, Costa Crociere aus Italien und Aida Cruises aus Deutschland den Hafen in der Wintersaison als Heimathafen nutzen. Es ist erwähnenswert, dass die Shamal Holding einige der bekanntesten Unternehmen in Dubai verwaltet, darunter Deep-dive Dubai, Dubai Films, Skydive Dubai, X Dubai, Kite Beach und Jumeirah Zabeel Saray.

Vor der COVID-19-Pandemie war die Kreuzfahrtindustrie die am schnellsten wachsende Branche in Dubais Tourismussektor. So begrüßte das Emirat in der Saison 2018-2019 über 800.000 Menschen. Die Nachfrage nach Kreuzfahrten stieg allein in den letzten fünf Jahren um 20,5 %.
Lassen Sie sich kostenlos beraten
Узнать больше
ЗАПУСК НОВОГО ОБЪЕКТА СОВСЕМ СКОРО!
Мы поможем забронировать лучший вариант, заполнив форму ниже:
Узнать больше
ЗАПУСК НОВОГО ОБЪЕКТА СОВСЕМ СКОРО!
Мы поможем забронировать лучший вариант, заполнив форму ниже: